Persönliches Wort

Hallo Ihr Lieben

Einheit – wir kennen sie auch unter Bindung, Wir-Gefühl, Freundschaft und vielem mehr. Einheit können wir nicht schaffen, wohl aber uns dafür entscheiden, sie festhalten und wahrnehmen. Normalerweise sehen wir zuerst die Unterschiede, aber das «Band des Friedens» schafft ein WIR.

Bemüht euch, im Geist eins zu sein, indem ihr untereinander Frieden haltet. (Eph. 4, 3).

Welche Gesten nutzen wir in der FCG, dass wir uns verbunden fühlen, dass wir zusammen an einem Strick ziehen, gemeinsame Ziele haben, auf die wir alle zulaufen? Händeschütteln, ein kurzes Schulterklopfen, eine Umarmung. Dies wird uns aber im Moment wegen eines traurigen Umstandes verwehrt. Das Thema Corona-Virus begleitet uns sehr oft.

Was können wir sonst noch tun? Da haben wir in der heutigen Zeit eine Fülle von Möglichkeiten. Wir können telefonieren, SMS schreiben, in einem Chatroom kommunizieren, usw. Wenn ihr euch einsam fühlt, greift zu einer dieser Möglichkeiten. Denkt daran, dass wir zusammen gehören und lasst euch nicht von dem Gedanken hindern, dass ihr jemanden stören könntet. Vielleicht ist es auch gerade der richtige Moment für den Kontaktierten, der gerade eine Ablenkung, liebe Worte oder ein offenes Ohr braucht.

Herzlich
Claudia Röthenmund