Persönlich

Bist du ein Hoffnungsträger?

Ging es dir in den letzten Tagen und Wochen auch schon so, dass du dich gefragt hast, wo eigentlich die Hoffnung geblieben ist? Und so frage ich mich manchmal, ähnlich wie die Black Eyed Peas in ihrem Lied vor 18 Jahren: «Where is the love?» (Wo ist die Liebe?). Aber noch häufiger frage ich mich: Where is the hope? (Wo ist die Hoffnung?)

Und dann muss ich mich (wiedermal) an der eigenen Nase nehmen und mir bewusst machen, dass wir doch die Hoffnung in uns tragen… Wir glauben doch an den Gott der Hoffnung, welcher uns durch den Heiligen Geist immer wieder neu mit Hoffnung erfüllt?

Also wo ist die Hoffnung, welche die Welt so dringend braucht? In mir und in dir! Und ich möchte uns ermutigen, Hoffnungsträger zu sein und in unserem Alltag diese göttliche Hoffnung zu verbreiten. Es liegt bei uns, dass wir die fehlende Hoffnung in unseren Alltag bringen. Vielleicht bist du aber auch erschöpft und kannst nicht mehr, so lass dich durch diese Zusage in Römer 15,13 ermutigen:

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und allem Frieden im Glauben, den er euch schenkt, und ihr werdet im Überfluss teilhaben an der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

Ich wünsche dir die Kraft Gottes, welche dich täglich als Hoffnungsträger stärkt. Lass uns gemeinsam die gute Hoffnung in die Welt hinaustragen!

Herzliche Grüsse
Simon Schimmer